Sen­kung der MWST-Sätze

An der letz­ten Ab­stim­mung wur­den bei­de Vor­la­gen zur Al­ters­vor­sor­ge ab­ge­lehnt. Die Schwei­zer Bür­ger wa­ren so­wohl mit der Vor­la­ge zur Zu­satz­fi­nan­zie­rung der AHV durch ei­ne Er­hö­hung der Mehr­wert­steu­er, wie auch der Re­form der Al­ters­vor­sor­ge 2020 nicht ein­ver­stan­den. Die­ser Ent­scheid hat zur Fol­ge, dass per neu­em Ka­len­der­jahr die MWST-Sät­ze re­du­ziert wer­den. An der letz­ten Ab­stim­mung wur­den bei­de Vor­la­gen zur Al­ters­vor­sor­ge ab­ge­lehnt. Die Schwei­zer Bür­ger wa­ren so­wohl mit der Vor­la­ge zur Zu­satz­fi­nan­zie­rung der AHV durch ei­ne Er­hö­hung der Mehr­wert­steu­er, wie auch der Re­form der Al­ters­vor­sor­ge 2020 nicht ein­ver­stan­den. Die­ser Ent­scheid hat zur Fol­ge, dass per neu­em Ka­len­der­jahr die MWST-Sät­ze re­du­ziert werden.

Es gel­ten fol­gen­de Sal­do­st­eu­er­sät­ze ab dem 1. Ja­nu­ar 2018:

  • Nor­mal­satz bis­her 8% neu 7.7%
  • Sondersatz bis­her 3.8% neu 3.7%
  • Re­du­zier­ter Satz bleibt bei 2.5%

Die Eid­ge­nös­si­sche Steu­er­ver­wal­tung (ESTV) hat die Ver­ord­nung über die Hö­he der Sal­do­st­eu­er­sät­ze nach Bran­chen und Tä­tig­kei­ten (SSS-Ver­ord­nung) eben­falls an­ge­passt. Acht von zehn Sät­zen fal­len tie­fer aus. Mit der neu­en Ver­ord­nung re­du­zie­ren sich die Sal­do­st­eu­er­sät­ze (SSS) ab dem 1. Ja­nu­ar 2018 wie folgt:

Es gel­ten fol­gen­de Sal­do­st­eu­er­sät­ze ab dem 1. Ja­nu­ar 2018:
Bis­he­ri­ge Sät­ze in Prozent:
0.1%, 0.6%, 1.3%, 2.1%, 2.9%, 3.7%, 4.4%, 5.2%, 6.1%, 6.7%

Sät­ze ab 1.1.2018 in Prozent:
0.1%, 0.6%, 1.2%, 2.0%, 2.8%, 3.5%, 4.3%, 5.1%, 5.9%, 6.5%

Für die Bäcker/Confiseur Be­trie­be bleibt der Sal­do­st­eu­er­satz un­ver­än­dert bei 0.6%.
Die Eid­ge­nös­si­sche Steu­er­ver­wal­tung hat auf ih­rer Web­site die MWST-In­fo 19 «Steu­er­satz­än­de­rung per 1. Ja­nu­ar 2018» pu­bli­ziert. Bit­te be­ach­ten Sie, dass ab dem 4. Quar­tal 2017 und ab dem 2. Se­mes­ter 2017 neue Ab­rech­nungs­for­mu­la­re zur An­wen­dung gelangen.

Ab dem 1. Ja­nu­ar 2018 ist es ob­li­ga­to­risch die neu­en MWST-Sät­ze auf den Rech­nun­gen auf­zu­füh­ren. Wenn die­se nicht auf­ge­führt sind, wer­den au­to­ma­tisch die al­ten MWST-Sät­ze an­ge­wen­det. Die neu­en MWST-Sät­ze kön­nen nur für Leis­tun­gen ab dem 1. Ja­nu­ar 2018 an­ge­wen­det wer­den. Bit­te stel­len Sie Ih­re Kas­sen dem­entspre­chend recht­zei­tig um.Bei Fra­gen wen­den Sie sich bit­te an un­se­ren Berater.